Hippotherapie in Görlitz

Carola Etzrodt
Stadtgut Kunnerwitz
01629104058
lola-etz@web.de

Was ist Hippotherapie?
Hippotherapie ist eine ergänzende physiotherapeutische Einzelbehandlung auf neurophysiologischer Grundlage mit und auf dem Pferd. Sie wird durch einen Arzt verordnet und von einem Physiotherapeuten mit Zusatzausbildung zur Hippotherapie durchgeführt

Wie kann ein Pferd zum Therapeuten werden?
Die Hippotherapie wird ausschließlich im Schritt durchgeführt. Dreidimensionale Schwingungen des Pferderückens übertragen die Bewegung auf den Körper des Menschen. Dies fördert unter anderem Neuro- motorische und neuro-sensorische Prozesse im Körper. So eignet es sich besonders zur
    Rumpfstabilisation
    Tonusregulation
    Förderung der Wahrnehmung
    Gleichgewichts- und Koordinationsschulung
Auch auf Psychomotorische Ebene unterstützt die Hippotherapie sowohl Aufmerksamkeit, Motivation und Interaktion als auch positive Emotionen.

Von der Hippotherapie profitieren besonders Patienten mit neurologischen Bewegungsstörungen, z.B.
   ICP
   Spina Bifida
   Querschnittsyndrom
   Stöung von Gleichgewicht und Koordination
   SHT
   Halbseitenlähmungen…
Auch bei einigen Orthopädischen Erkrankungen kann Hippotherapie wirksam sein. Wenden sie sich bei Fragen an ihren Arzt oder ihre Hippotherapeutin

Wann sollte keine Therapie durchgeführt werden?
    Unüberwindbare Angst
    Allergie
    Akute Entzündliche Prozesse
    Schlecht eingestellte Anfallsleiden
    Blutgerinnungsstörungen

Für die Hippotherapie benötigen sie ein Rezept vom Arzt
Eine Therapieeinheit dauert ca. 25 Minuten einschließlich Transfer
Die Kosten betragen 22 Euro pro Therapieeinheit
In Einzelfällen werden die Therapiekosten von den Krankenkassen übernommen.
 
Bei Fragen wenden sie sich an
Carola Etzrodt,
Physiotherapeutin seit 2006,
Ausgebildete Hippotherapeutin seit 2012, Die Ausbildung wurde am Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten absolviert